Dr. Malte Kaufmann
Mitglied des Deutschen Bundestages

Das große Nachdenken und Hinterfragen hat begonnen!

Die Erleichterung in der Bevölkerung bezüglich der Ablehnung einer altersbezogenen Impfpflicht ist zwar da, aber eine wirkliche Entspannung hat sich nicht eingestellt. Zu groß ist das Entsetzen darüber, dass eine Regierung es tatsächlich versucht hat, über den eigenen Körper zu bestimmen und nur knapp daran gescheitert ist. Und das auch nur vorerst. Das Vertrauen in Politiker der etablierten Parteien ist schwer erschüttert. Viele Menschen erleben zum ersten Mal bewusst, wie es sich anfühlt, das Recht auf Selbstbestimmung und Meinungsfreiheit zu verlieren oder auch über mögliche Folgen einer Corona-Impfung durch die Staatsmedien nur unzureichend informiert zu werden. Sie stellen nun zum ersten Mal die Frage: Wo werde ich noch in die Irre geführt: Ist unkontrollierte Einwanderung vielleicht auch ein Problem? Sind die erneuerbaren Energien vielleicht doch nicht so effizient und wir schlittern in einen massiven Versorgungsengpass hinein? Warum sinkt das Bildungsniveau in unserem Land immer mehr und warum verlieren wir international Anschluss, wenn es um innovative Unternehmen und Attraktivität des Standortes geht? Viel mehr Bürger als bisher hinterfragen die Handlungen und Ziele unserer Regierung. Und zwar in allen Themenbereichen. Wir als Oppositionspartei, die für Freiheit und Grundrechte einsteht, artikulieren diese Fragen für Sie in den Parlamenten und arbeiten alternative Lösungsvorschläge aus.

Nach oben scrollen